Instagram

Dienstag, 1. Oktober 2013

Bananenrolle in Giraffen-Look


Diese Rolle hab ich mal gemacht, als wir uns mit Freunden getroffen haben. Natürlich war es ein Hingucker und jeder wollte ein Stück.
Es ist bischen aufwändig beim zubreiten aber es lohnt sich.
Ich habe diesen Rezept in Youtube entdeckt. Den Link findet ihr unten.

Für den Musterteig brauchen wir:
1 Eiweiß
30 gr Zucker
30 gr geschmolzene Butter
40 gr Mehl

Für den Teig:
3 Eier
80 gr Zucker
50gr Mehl
50 gr Stärke
1/2 TL Backpulver
20 gr Kakaopulver

Für die Füllung:
250 ml Schlagsahne
250 ml Magerquark
2-3 Bananen
Schokoraspeln oder -stücke
Zitronensaft
Sanapart oder Sahnefest

Erstmal bereiten wir unser Musterteig vor, indem wir alle Zutaten miteinander vermengen. 
Auf einem Backpapier zeichnen wir unser Giraffenmuster vor Und spritzen den Teig mit Hilfe einer Spritztülle auf die Rückseite.
So kommt unser Teig für 2-3min bei 160° in den Ofen. Der Teig soll nur festwerden, nichr braun!.
Dann wird der Teig mit einem feuchten Küchentuch bedeckt, damit es nicht austrocknet.

Für den dunklen Teig die Eier verrühren. Zucker dazugeben und steifschlagen.
Die restlichen Zutaten hineinsieben und unterheben. 
Wenn möglich Backrand auf dem gemusterten Teig legen. Den dunkken Teig auf den Muster vorsichtig verteilen und bei 175° ca 12 min backen. (Zahnstochertest nicht vergessen) 

Ränder lösen. Ein neues Backpapier auf dem Teig legen und umstürzen. Gemustertes Papier vorsichtig entfernen. Feuchtes Küchentuch drauflegen und den Biskuit rollen. 
So abkühlen lassen.

Sahne steifschlagen. Quark, Zitronensaft und Raspeln unterheben. Am besten noch ein bisschen Sanpart dazugeben, damit die Füllung später nicht rausläuft.

Den Biskuit auseinander rollen. Auf die eine Seite die Bananen in Stücken legen. Die Füllung auf dem Zeig streichen und wieder einrollen. 
Das war's dann. Viel Spaß beim Nachbacken.


Rezept aus www.sallystortenwelt.de


Kommentare:

  1. Das ist ein ganz tolles Rezept und wie du schon sagst, ein toller Hingucker. Ich habe es von einer Freundin von Facebook bekommen und nachgebacken. Einfach super. Schön, dass du es hier noch einmal veröffentlicht hast. LG Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf eure Meinung